chromecast

Word_ohne_FormelnHeute habe ich chromecast zum Test erhalten und dachte ich wäre am Ziel meiner Träume, um endlich von meinem Surface 3 wireless beamen zu können. Ja, das funktioniert wirklich toll. Das Einrichten war ein Klacks! Den Browserinhalt kann man einwandfrei auf ein Gerät mit HDMI-Anschluss projizieren, doch eben nur den Browserinhalt. In Zeiten von Online Office Produkten ist das ja auch noch nicht wirklich so ein Problem. Ich öffne also im Browser mein Word Online und… ja, der Text ist da, doch leider keine einzige Formel. Demnach ein tolles Teil, aber leider nichts für Mathematiker!
Für alle OneNote Fans habe ich auch eine schlechte Nachricht, denn in OneNote Online kann man nicht mit dem Stift schreiben bzw. zeichnen.

2014 im Rückblick

Die WordPress.com-Statistik-Elfen haben einen Jahresbericht 2014 für dieses Blog erstellt. Die neue Seite ist noch nicht sehr publik, doch ich brauche ja einen Ansporn fürs neue Jahr! Happy new year!

Hier ist ein Auszug:

Ein New York City U-Bahnzug fasst 1.200 Menschen. Dieses Blog wurde in 2014 etwa 7.800 mal besucht. Um die gleiche Anzahl von Personen mit einem New York City U-Bahnzug zu befördern wären etwa 7 Fahrten nötig.

Klicke hier um den vollständigen Bericht zu sehen.

e-Learning

ZirkelLinealiPadUnter E-Learning (englisch electronic learning = „elektronisch unterstütztes Lernen“, wörtlich: „elektronisches Lernen“), auch als E-Lernen (E-Didaktik) bezeichnet, werden – nach einer Definition von Michael Kerres – alle Formen von Lernen verstanden, bei denen elektronische oder digitale Medien für die Präsentation und Distribution von Lernmaterialien und/oder zur Unterstützung zwischenmenschlicher Kommunikation zum Einsatz kommen.
Für E-Learning finden sich als Synonyme auch Begriffe wie: Online-Lernen (Onlinelernen), Telelernen, multimediales Lernen, computergestütztes Lernen, Computer-based Training, Open and Distance-Learning u. a.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/E-Learning

Informatik Kompetenzen

Kompetenzen, die unsere SchülerInnen beherrschen sollten:

  • 10-Finger-System
  • Grundlegende Einführung in die Verwendung eines aktuellen Betriebssystems
  • Erste Kenntnisse im Bereich Textverarbeitung
  • Schulnetzwerk: Anmeldung, sicherer Umgang
  • eLearning Plattform verwenden
  • Arbeiten mit dem Internet
  • Lernplattform: Mitteilungen, Foren, Chat, Aufgaben, Wikis
  • Dropbox, OneDrive,…: Arbeiten in der virtuellen Wolke
  • Umgang mit einem aktuellen Betriebssystem: Sicherheit, Schutz vor Viren
  • SaferInternet-Gefahren aus dem Netz
  • Vertiefung der Kenntnisse in Textverarbeitung
  • Erste Kenntnisse im Bereich Präsentation
  • Tabellenkalkulation-fächerübergreifend mit Mathematik
  • Schulnetzwerk: Aufbau eines Netzwerks
  • Programmieren: Scratch
  • Vorbereitung und Ablegen von Prüfungen des ECDL
  • Vertiefung im Bereich Präsentationen
  • Information und Kommunikation: Internet, Email
  • Schulnetzwerk: Netzwerksicherheit
  • Projekt “Schüler(innen) unterrichten Erwachsene”
  • Vertiefung der Kenntnisse in einem Tabellenkalkulationsprogramm
  • Fortsetzungundlagen der Informationstechnologie: Hardware, Software, LAN, Ergonomie
  • Textverarbeitung: Serienbriefe
  • Korrespondenz
  • Interaktive Grammatik-Übungen und Vorbereitung auf die Schularbeit

Links:

Lörnie Award

Lorenie2014_1PlatzDer Lörnie-Award des Bundesministeriums für Bildung und Frauen zeichnet seit 2003 elektronisch gestaltete und elektronisch ablaufende Lehr- und Lernmaterialien von Unterrichtenden oder LehrerInnen-SchülerInnen-Teams aus. Der Award bewertet die Originalität des Content-Ansatzes, die Qualität der webbasierten Unterrichtsmodule in ihrer Gesamtheit, den gelungenen Medienmix, die Brauchbarkeit für den Unterricht bundesweit sowie vor allem die Kreativität und Kompetenz der Lehrkräfte. Er gilt als Oskar des eLearnings.

4923Ausschnitt (mehr…)